Knigge-Kolumne (3. Staffel)

und weiter geht's mit der Knigge-Kolumne: Die dritte Staffel bezieht sich auf "Ändern von Software",
also Themen rund um Evolution, Wartung, Optimierung…

Knigge-Kolumne (2. Staffel)

Schon wieder 10 Folgen der Kolumne - aus der mittlerweile das Buch "Knigge für Softwarearchitekten" wurde.

Knigge-Kolumne (1. Staffel)

Gemeinsam mit Peter Hruschka veröffentliche ich im Javamagazin
eine Kolumne (14 Folgen) über Verhaltensmuster von Softwarearchitekten.

Ihr Titel lautet "Knigge für Softwarearchitekten - Verhaltensmuster zwischen Vorbild und Desaster"

Netterweise steht die auf
jaxenter online!

Die Folgen:

Folge 1a) Verhaltensspektrum zwischen Sonne und Finsternis

1b) Der Proaktive

2) Der Elfenbeinturm

3) Der Vielsehende

4) Strukturierte Faulheit

5) Der Diktator

6) Blick in den Rückspiegel

7) Anti-Muster: Zuviel des Guten

8) Der Multilinguist

9) Der Notationskrieger

10) Der Code-Held

11) Die Jongleuse

12) Der Vereinfachungskobold

13) Der Perfektionist

14) Der technische Risikomanager

Software-Architekten: Die Zehnkämpfer der IT

Peter Hruschka und Gernot Starke: OBJEKTspektrum 04/2009 (Juli/August), Seiten 12-20.

Softwarearchitekten tragen - wenn sie ihre Aufgabe ernst nehmen - eine Menge Verantwortung im Projekt und benötigen dazu eine Menge an Fähigkeiten. Wir vergleichen die Fähigkeiten von Softwarearchitekten mit den vielseitigen Fähigkeiten, die ein erfolgreicher Zehnkämpfer in der Leichtathletik mitbringen muss.

Einige dieser Fähigkeiten werden unserer Einschätzung nach in vielen Organisationen immer noch unterschätzt.

Mit konkreten Praxistipps hilft dieser Artikel angehenden (oder auch erfahrenen) Softwarearchitekten, ihr
Berufsbild noch besser auszufüllen.

Zum Download (pdf, durch SIGS Datacom).

Überraschende Keynote: Architekten im Schlaraffenland



Völlig überraschend erhielt ich gegen 9:15h morgens das Angebot, um 12h mittags
(in Vertretung für den leider erkrankten Tom Stahl) die Keynote der OOP 2009 zu halten.

Da ich sehr für Flexibilität und Agilität eintrete, habe ich dankend zugestimmt - und vor der beeindruckenden Kulisse meine Botschaft
über das architektonische Schlaraffenland vorgetragen...

© 2001-2016 Dr. Gernot Starke Kontakt