Architekten und Kommunikation

Baden-Baden, 10. November 2008


Wie vermitteln Architekten ihre Ideen/ Entwürfe/Entscheidungen/Lösungen dem Team?

Software-Architekten müssen Software nicht nur "konstruieren", sondern wichtige Architekturentscheidungen, Entwürfe und Ideen dem Team erklären. Entwickler wollen dabei andere Dinge hören als das Management? Und wie steht es mit den Administratoren? Code allein genügt hierfür nur in Ausnahmefällen. Im Vortrag erkläre ich anhand von Beispielen, wie Sie leser- und hörergerecht Ihre Softwarearchitekturen pragmatisch und effektiv „vermitteln“ können und damit eine solide Grundlage für langfristige Verständlichkeit schaffen. Sie lernen "arc42" als freie und sehr praxisnahe Lösungsmöglichkeit kennen.

Architekturkommunikation: Wie sag' ich's dem Team?



Wie erklären Sie Ihre wichtigen Architekturentscheidungen, Ihre Entwürfe und Ideen dem Team? Wie machen Sie das alles dem Management begreiflich? Und erst den Administratoren? Im Vortrag erkläre ich anhand von Beispielen, wie Sie leser- und hörergerecht Ihre Softwarearchitekturen pragmatisch und effektiv „vermitteln“ können.

Hintergrund des Vortrags ist die Tatsache, dass Software-Architekten als "Konstrukteure" von IT-Systemen mehr leisten müssen als "nur" guten Code zu produzieren - Sie müssen bei den übrigen Projektbeteiligten "Verständnis" für Ihre Entwürfe & Lösungsansätze schaffen. Das jedoch funktioniert in der Regel nur mit stakeholdergerechter Kommunikation.

Praktische Architekturdokumentation - Wie wenig ist genau richtig?

Peter Hruschka und Gernot Starke

Spricht man mit Managern und Projektleitern, so könnte man den Eindruck gewinnen, dass Softwarearchitekturen in den Projekten bereits den Stellenwert genießen, den sie haben sollten. In immer mehr Organisationen und Projekten gibt es den "Softwarearchitekten" oder ähnliche Bezeichnungen als Rollennamen. Sucht man in den Projekten jedoch nach einer Dokumentation der Softwarearchitektur, findet man nur wenig von dem, was die Lehrbücher und Methoden schon seit Jahren als "State-of-the-Art" bezeichnen. Wir geben in diesem Beitrag praktizierenden Softwarearchitekten Tipps und Hilfsmittel an die Hand, die zu einer angemessenen Dokumentation von Softwarearchitekturen beitragen.

Zum vollständigen Artikel bzw. Download.

WI 2007, Karlsruhe: Praktische Architekturdokumentation

Die "8. Internationale Tagung für Wirtschaftsinformatik" fand Feb/März 2007 in Karlsruhe statt.

Effektive Dokumentation von Software-Architekturen.
Beitrag von Gernot Starke und Peter Hruschka zur
"8. Internationale Tagung für Wirtschaftsinformatik",
2. März 2007, Karlsruhe.


IT-Entwicklungsprojekte verwenden heute immer noch ungebührlich viel Zeit zur Entwicklung
projektspezifischer Strukturen für die Dokumentation von Software- und IT-Architekturen.
Durch die Verwendung von
Strukturvorlagen lässt sich einerseits dieser Aufwand erheblich
reduzieren, andererseits die Qualität von Architekturdokumentation deutlich steigern. Der
Beitrag stellt die arc42-Schablone zur Architekturdokumentation vor, die sich in vielen
kommerziellen, industriellen und Open-Source Projekten bewährt hat.

Ich werde das arc42-Template erstmals auf einer internationalen akademischen Konferenz präsentieren. Konferenzbeitrag von Peter Hruschka und Gernot Starke.


Zum vollständigen Artikel.
© 2001-2016 Dr. Gernot Starke Kontakt